Unterricht (ILEB) - Erich Kästner Schule

Direkt zum Seiteninhalt
UNTERRICHT


INDIVIDUELLE FÖRDERUNG

Die "Individuelle Lern- und Entwicklunsbegleitung" (ILEB) aller SchülerInnen ist ein elementarer Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Jeder Schüler soll gezielt unterrichtet und gefördert werden unter Berücksichtigung seiner individuellen Stärken und Schwächen.


FÖRDERPLÄNE
Wesentlich bei der individuellen Lern- und Entwicklungsbegleitung ist die Arbeit mit Förderplänen.
Für jeden Schüler wird bei Eintritt in die Erich Kästner-Schule ein Kompetenzprofil erstellt. In diesem werden seine individuellen schulischen Voraussetzungen beschrieben. Dieses Profil wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert bzw. neu verfasst.
Auf der Grundlage des Kompetenzprofils wird zweimal im Schuljahr ein Förderplan erstellt. In diesem werden zum einen Entwicklungsschritte dokumentiert und zum anderen Ziele formuliert, die in der schulischen Förderung der kommenden Monate im Mittelpunkt stehen sollen.

Der Förderplan wird vom Klassenlehrer in Rücksprache mit allen unterrichtenden Lehrkräften verfasst. Danach wird er mit dem betreffenden Schüler, dessen Eltern sowie weiteren an der Erziehung beteiligten Personen (betreuende Tagesgruppe, Hausaufgabenbetreuung, soziale Gruppenarbeit, Therapeuten etc.) besprochen und beschlossen.
Wichtig für die Arbeit mit Förderplänen ist, dass alle, die die Entwicklung eines Schülers begleiten, dieselben Ziele verfolgen und die beschlossenen Maßnahmen unterstützen.


WEITERE ELEMENTE DER FÖRDERUNG
  • offene Unterrichtsformen im Klassenunterricht (Stationenarbeit, Lerntheken, Wochenplanarbeit, Freiarbeitsphasen etc.)
  • Möglichkeit, in einzelnen Fächern eine andere Klassenstufe zu besuchen
  • Förderunterricht (einzeln und in Kleingruppen)
  • klassenübergreifende Arbeitsschwerpunkte (z.B. gemeinsame Leseprojekte) 
  • LesementorInnen: Einzelbetreuung für leseschwache Schüler in enger Zusammenarbeit mit dem Verein
    "MENTOR - Die Leselernhelfer"
  • längere und häufigere Berufs-Praktika von Schülern mit praktischen Stärken (in den Klassen 7 bis 9)




Zurück zum Seiteninhalt